Stiftung
Ancora-Meilestei

Hellstrasse 6

8127 Forch

 

058 852 22 22

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

» Standorte

 

» Impressum

 

 

Persönlichkeitsveränderung


Jedes Rauschgift schädigt über kurz oder lang die Persönlichkeit eines Menschen. Von Freunden eines Süchtigen hört man oft: Er ist nicht mehr derselbe. Oder: Sie hat sich total verändert. Viele Drogenabhängige merken es auch an sich selbst und an den schwieriger werdenden Freundschaften. Ein Rauschzustand verändert chemisch das Denken und Fühlen. Je mehr und je länger der Mensch in einem solchen Zustand bleibt desto mehr schädigt er sich. Das persönliche Erleben verändert sich. Ein Gefühl der Leere, der Sinnlosigkeit, der Ziellosigkeit tritt auf, das man dann immer wieder mit Drogen bekämpfen will. Mit der Zeit entwickelt sich als Dauerzustand das sogenannte „amotivationale“ Syndrom, ein Zustand der Interesselosigkeit, Lustlosigkeit und Passivität. Manchmal merkt man gar nicht, dass dieser Zustand durch die Drogen verursacht wird, sondern denkt, man sei einfach faul oder es sei normal, dass junge Leute so lustlos sind.

 

Warum drogenfrei?

 

  1. Drogen bestimmen chemisch im Gehirn das Erleben und die Gefühle des Menschen. Das führt über kurz oder lang zu einer Schädigung der Persönlichkeit. Deshalb muss der schädigende Stoff so rasch wie möglich gemieden werden.
  2. Alle Rauschgifte sind auch körperlich schädlich.
  3. Kennzeichen jeder Sucht ist der Kontrollverlust. Die Rückfallgefahr ist sehr viel grösser, wenn der Kontakt zu Drogen und zur Drogenszene nicht ganz unterbrochen wird.
  4. Der erfolgreiche körperliche Entzug bringt ein erstes Erfolgserlebnis, das für die nachfolgende Stabilisierung sehr wichtig ist.
  5. Das amotivationale Syndrom (siehe oben) kann ausheilen, wenn man keine Drogen mehr nimmt.
  6. Beginnt man drogenfrei zu leben, gewinnt man wieder Selbstwertgefühl. Man kann vieles neu aufbauen, was man in der Zeit unter Drogeneinfluss verpasst hat.
  7. Eine Therapie kann nur mit klarem Kopf und drogenfrei zum Erfolg führen.
  8. Mit einem klaren Kopf kannst du deine Zukunft zielführend neu planen.

 

Haben Sie Fragen, dürfen Sie sich gerne bei uns melden. Wir gehen sensibel mit Personendaten um.

 

web Theis Rahel

 

«Die Persönlichkeit jedes Einzelnen wird im MEILESTEI sehr individuell wahrgenommen und gefördert.»

Rahel Theis

Ehemalige agogische Mitarbeiterin